Content Management System vs Learning Management System

Content Management System (CMS) und Learning Management System (LMS) sind zwei unterschiedliche Systeme mit unterschiedliche Möglichkeiten. E-Learning werden immer mehr beliebt. Welches System ist die bessere Option? CMS oder LMS? Sie können ein eher passives System verwenden oder ein System wo die Teilnehmer aktiv involviert werden. In diesem Bericht erfahren Sie über die Unterschiede zwischen CMS und LMS.

CMS

CMS bedeutet: Content Management System

Wenn Sie Ihr eigener Blog oder eigene Webseite, können Sie ganz vom Anfang beginnen. Mit Java, HTML oder CSS ist es möglich selber alles zu gestalten. Wenn Sie eine Webseite erstellen und Sie mit der Technologie vertraut sind, dann nützen Sie am besten ein erprobtes CMS. CMS erfordert nicht so viel technisches Wissen wie es z.B. der Fall ist, wenn man vom Anfang an beginnen muss :) Denn noch wenn Sie alles von Anfang an gestalten, können Sie Ihre Arbeit induviduell gestalten. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Mit einem CMS können Nutzer mit Administratorrechte redigeren, hinzufügen und den Inhalt sehen. Nutzer mit begrenztem Zugang können nur den Inhalt einsehen.

Beispiele von Content Management Systeme

WordPress

Es ist wahrscheinlich das meist bekannte CMS. Es gibt viele Plug-ins die Sie nützen können. Sie können soziale Funktionen zu Ihrem Blog oder Ihrer Webseite hinzufügen, Mitgliedschaftsbereiche und vieles mehr erstellen. Ein zusätzliches Plus sind die viele Auswahlmöglichkeiten von Themen für Ihren Blog und Ihre Webseite.

Tumblr

Ihr eigener Weblog auf einem Plattform mit integriertem soziale Möglichkeiten erstellen. Es ist nicht so fortgeschritten wie WordPress, aber es ist sehr nutzerfreundlichen. Tumblr wird meistens für ein Weblog verwendet und nicht für Webseiten.

LMS

LMS bedeutet: Learning Management System

Was ganz genau bedeutet Learning Management System ganz genau? LMS ist ein Plattform für alle Typen von E-Learning-Kursen. Lernen geschieht nicht nur in der Schule, aber auch an der Arbeit. LMS macht es möglich Ihr Lernen zu organisieren, die Zeit um den Kurs zu erstellen optimieren und damit auch die Zeit optimieren um Ihre Kurse an Ihre Kollegen zu verteilen. Es macht das Lernen unterhaltsam für die Teilnehmer, die ihre eigene Einheiten für das Lernen verwenden. Der Administrator kann das LMS gestalten, beispielsweise einen Quiz, Entwicklung von den Teilnehmern verfolgen und ihre Ergebnisse einsehen. Erfahren Sie mehr über LMS 

Beispiele von Learning Management System

Easy-lms.com

Unser LMS bietet mehr als nur eine Möglichkeit. Sie können Quizzen erstellen , Kurse erstellen, Prüfungen erstellen und Evaluierungen erstellen.  Ein nutzerfreundliches System mit vielen Möglichkeiten. Wählen Sie einer von den Links um mehr zu erfahren.

Unterschiede zwischen CMS und LMS

CMS ist eine passive Applikation, es wird mesitens für das Anzeigen von Dokumenten verwendet. Dagegen ist ein LMS eine Applikation, wo die Teilnehmer motiviert werden in dem System interaktiv zu werden. Die Teilnehmer können z.B. einen Quiz durchführen. Der Administrator kann einen Quiz erstellen und die Entwicklung von den Teilnehmern folgem. Also lass uns loslegen!

Nützliche Quellen

Wikipedia LMS
Wikipedia CMS

Schon heute loslegen!

Schließen Sie sich fast 1 Million Nutzern an und testen Sie unser tolles Werkzeug.

Kostenlos registrieren