Eine Onlineprüfung erstellen

Gute Prüfungsfragen zu erstellen kann schwieriger sein als Sie denken. Teilnehmer können leicht Ihre Fragen missverstehen. Diese Tipps helfen Ihnen bessere Fragen mit nur einigen Anpassungen zu erstellen. Besser formulierte Fragen führen zu bessere Ergebnisse.

Tipps um gute Prüfungsfragen zu erstellen

Mit nur ein paar Tipps können Sie bessere Fragen erstellen. Bessere Fragen führen zu bessere Ergebnisse :)

Begriffe wie "immer" und "nie" vermeiden

Diese Begriffe sind meistens die falsche Wahmöglichkeiten bei Fragen. Ja, das wissen sogar die Teilnehmer. Sie möchten aber nicht prüfen ob die Teilnehmer diese Tricks kennen. Sie möchten daher lieber deren Wissen prüfen.

Doppelte Verneinung vermeiden

“Welche von den folgenden Antworten sind NICHT falsch?” Nachdem man die Frage drei Mal gelesen hat, versteht man was damit gemeint ist. Stattdessen können Sie Fragen “Welche von den folgenden Antworten sind korrekt?” Die Bedeutung ist die selbe, aber einfacher zu verstehen!

Die Frage positiv statt nagativ stellen

Eine negative Frage fordert sogar die meist intelligente Teilnehmer heraus um die Frage zu verstehen. Wenn Sie dies vermeiden, wird viel Stress von den Teilnehmern abgenommen. Weniger verwirrend und weniger Stress :)

Die meisten Wörter in der Frage einbauen

Sichern Sie, dass die mesiten Wörter in der Frage sind. Die Antwortoptionen können somit kurzer gehalten werden und macht es somit mehr verständlich für die Teilnehmer.

Halten Sie die Antwortmöglichkeiten alle auf gleicher Länge

Meistens ist die längste Antwort die korrekte Antwort. Sichern Sie, dass alle Ihre Antwortmöglichkeiten alle die gleiche Länge haben.

Geben Sie vier oder fünf Antwortoptionen

Experten empfehlen vier oder fünf Antwortoptionen. Sie folgen doch die Experten, oder?

Vermeiden Sie Begriffe wie "keiner" oder "alle"

Es ist eher unwahrscheinlich, dass die Antwort "keiner" oder "alle" ist. Wenn Sie aber wissen, dass zwei Antworten von vier die richtige sind und Sie im Zweifel sind ob die andere die richtige ist, dann muss die Antwort "alle obigen Antworten" sein. Das ist einfach logisches Denken.

Prüfen Sie mehr als nur das Gedächtnis

Das Gedächtnis zu prüfen ist das einfachste. Versuchen Sie aber Fragen zu stellen die Ihre Teilnehmer herausfordern. Prüfen Sie mehr als nur die Fakten.

Unterschiede zwichen das Erstellen von einer Onlineprüfung und einer Prüfung auf Papier

Es ist eindeutig, dass das eine online passiert und das andere auf dem Papier. Aber was beinhaltet es ganz genau? Mit Onlinefragen gibt es mehr Fragemöglichkeiten. Zum Beispiel ist es nicht möglich auf dem Papier ein Video hinzufügen. Zudem können Sie die Fragen und Antworten in einer Onlineprüfung mischen. Endlich haben Sie auch die Möglichkeit die Fragen auf dem letzten Drucker zu bearbeiten. Es gibt mit einer Onlineprüfung viel mehr Möglichkeiten. Warum nicht direkt probieren?

Erfahren Sie mehr über wie Sie eine Onlineprüfung durchführen.

 

Schon heute loslegen!

Schließen Sie sich fast 1 Million Nutzern an und testen Sie unser tolles Werkzeug.

Kostenlos registrieren